Termine

Apr
20

20.04.2020

Mai
18

18.05.2020

Jun
15

15.06.2020

Zum Terminkalender

jakob weilerIm Zuge einer Mittelohr-Entzündung durchbohrte ihm der Arzt das Trommelfell und das Schicksal nahm seinen Lauf.
4 Jahre Taubstumm-Institut in Mils b. Hall mit ausgezeichneten Abschluß.
Arbeit vor Eintritt ins Kloster als Tischler
1908 Ordenseintritt bei den Eucharistinern in Bozen mit dem Ordensnamen Br. Evarist Weiler
29.06.1913 erste hl. Profeß in Bozen
Ordens-Niederlassungen: Bozen und Wien
Br. Evarist (Jakob) war in den Klöstern von Bozen - Freiburg in der Schweiz - Brüssel - Wien/Laaberg in St. Agidius Wien VI., wo er als Tischler, Elektriker u. dgl., arbeitete
Sterbetag: 05.04.1968 (Altersschwäche - Gesichtsrose)
Sterbeort: Krankenhaus der Barmh. Schwestern Wien VI. in der Nähe vorn Kloster bzw. Pfarre St. Agidius
Beerdigung: 08.04.1968; Wien-Zentralfriedhof beigesetzt.

Jakob Weiler

Zum Seitenanfang