Diese Seite drucken
Sa08.Mär

111. Jahreshauptversammlung der FF Strassen

Langjährige Feuerwehrmänner geehrt

14 Einsätze, 54 übungen und rund 70 Tätigkeiten prägten das Berichtsjahr 2013.

Zahlreiche Ehrengäste, darunter Dr. Karl Lamp von der BH Lienz, BFK Herbert Oberhauser, AFK Franz Walder, Polizei-Chefinspektor Jakob Ebner sowie Vertreter des Roten Kreuzes und der Bergrettung Sillian, natürlich auch die knapp 100 Mitglieder der Wehr, wurden bei der Hauptversammlung am 8. März 2014 im Kultursaal von Kmdt. Heinz Golmayer über die Jahresarbeit 2013 der FF Strassen informiert.

Die zwei Brandeinsätze betrafen das Sägewerk Ortner in Abfaltersbach und einen Kaminbrand in Strassen. Aus den elf technischen Einsätzen ragt die Bergung eines Paragleiters von der 110kV-Leitung in Tassenbach mit der Drehleiter Sillian hervor. Besonders wichtig ist die Zusammenarbeit mit anderen Wehren und Hilfsorganisationen, wie bei der Abschnittsübung in Arnbach und bei der Katastrophenübung im Bezirk. Auch die Ausbildung wurde forciert, so erwarben Gebhard Fuchs, Stefan Golmayer und Mathias Weiler das Atemschutzleistungsabzeichen in Silber; Hubert Walder, Joachim Schett und Markus Joas jenes in Gold. Insgesamt 46 Tage opferten die Kameraden für 24 Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule.

Schriftführer Christian Mayr erinnerte mit seinem Protokoll an die Hauptversammlung 2013 und machte stellvertretend für Martin Pranter auch die Kassabilanz, die einstimmig Entlastung erfuhr.

Zehn Ehrungen

Die Auszeichnung des Landes für 25 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit erhielten Gebhard Fuchs, Walter Huber, Alois Moser und Martin Pranter. Für 40-jährige Tätigkeit wurden Alfons Bodner, Josef Lusser und Josef Mayr/Brosler geehrt, für 50 Jahre Albert Valtiner. Meinrad Mair beförderte man zum Brandmeister, und Johann Notdurfter, langjähriger Gruppen-Kmdt. von Tassenbach, Leiter der Knacker-Bewerbsgruppe und immer noch als Hausmeister im Feuerwehrhaus aktiv, wurde mit dem Verdienstzeichen des BFV in Silber ausgezeichnet.

Zahlreiche Wintereinsätze

Mit der Absicherung gegen Dachlawinen bei Dreifaltigkeitskirche und Schulhaus und der Beseitigung umgestürzter Bäume hat die Feuerwehr bewiesen, wie vielseitig ihre Hilfe ist,

meinte Bgm. Franz Webhofer. Dr. Karl Lamp erinnerte ebenso an die Probleme des schneereichen Winters und die Notwendigkeit der bezirksweiten Zusammenarbeit. BFK Oberhauser informierte über die Stationierung eines Stromaggregats für das Oberland in Strassen und anerkannte die vielseitige Tätigkeit seines Stellvertreters Golmayer. Polizeichef Jakob Ebner ersuchte um die notwendige Vorsicht bei allen Einsatzfahrten. VD Kathrin Valtiner warb um weitere Feuerwehrübungen in der Volksschule. Alt-Kmdt. Peter Weiler hob das große Arbeitspensum der Gemeindeschneeräumung hervor, bei der vor allem Peter Bodner/Brunner unermüdlich tätig sei. Seinen zusammenfassenden Dank drückte schließlich Kmdt. Golmayer nicht nur in Worten aus, sondern lud auch alle Anwesenden zu einem stärkenden Essen ein.
KS

Zum Titelbild: Der Bezirks-Kmdt., der Orts-Kmdt. und sein Stellv. Josef Valtiner sowie der Bürgermeister und der Abschnitts-Kmdt. (von links) gratulierten Johann Notdurfter.

jhvs freiwillige feuerwehr 01

AFK Franz Walder, BFK-Stv. Heinz Golmayer (links), Dr. Karl Lamp (hinten) sowie Bgm. Franz Webhofer und BFK Herbert Oberhauser (rechts) mit den Geehrten von links: Albert Valtiner, Gebhard Fuchs, Josef Mayr, Alois Moser, Josef Lusser, Alfons Bodner und Walter Huber; Martin Pranter fehlte.