Diese Seite drucken
So29.Sep

Villgrater fühlen sich in Strassen wohl

Gruppenbild Gruppenbild

44 Frauen und Männer aus Außer- und Innervillgraten leben in Strassen. Zum dortigen 2. Villgrater-Treffen am 28. Sept. 2013 kamen fast alle.

Es ist doch ungewöhnlich für eine Gemeinde im Pustertal, dass so viele Menschen aus einem anderen Tal, dem Villgratental, in Strassen entweder zugeheiratet oder ihren Wohnsitz genommen haben. Viele fanden dadurch eine neue Heimat und bereichern sie durch ihr Wesen und Tun. Dies war für die Initiatoren Maria Jungmann und Ida Bergmann Grund genug, nach elf Jahren zum 2. Villgrater-Treffen einzuladen.

Die Feier begann mit dem Pfarrgottesdienst am Samstagabend, bei dem die Villgrater durch passende Beiträge mitwirkten und Seelsorgeraumpfarrer Mag. Hansjörg Sailer auch seine Predigtworte zum Thema Heimat abstimmte.

Hernach traf man sich im Gasthof Lenzer zum Essen und gemütlichen Beisammensein. Das Villgrater Duo sorgte für hervorragende Stimmung, welche auch das Tanzbein zum Schwingen brachte und den Anwesenden unvergessliche Stunden bescherte. KS

Großaufnahme

villgrater in strassen 02

Gedicht von Maria Jungmann

Griaß enk Gott, liabe Birgomeisto, Herr Pforra und Villgrota Leit -
noch 11 Johrn is wido so weit!

Villgrota und Stroßa - a seltn guite Partie-
i tat sogn, do stimmt anfoch die Chemie.

Va 32 auf 44 Leit samo kem-
eigentlich misat mo schon EU-Förderung bikem.

Mit`n Nochwuchs hon mir ins a beflissn
se kon i sogn mit ruhigen Gewiss'n.

118 Kindo san draus word`n
sem vodianat'n mir erst a nou an Ord'n.

Und van Aussterb'm kon a ka Rede sein-
sofl Mitgliedo hot gor et jedo Verein.

In do Gemeinde san mir a voll integriert,
deswegn hom sich do Birgameito und do Hr. Pforra heint persönlich ba ins revonschiert.

Die Villgrota Birgameisto loss'n ins a hoch leb'n,
weil sie ins heint die Ehre tin geb'n.

"Vogelts Gott" fir de-i schiane Geste -
dofir sat do heint insre Ehrengäschte.

Do Hannes (Lenzer) tut für's guite Essn -
und 's Villgrota Duo für die Unterholtung sorgn-
für ins, heint und morg'n.

Anfoch an wen gemiatlich bonodo sitz'n
so wie sich`s gkehrt,
do Hannes hot g'sot - ihme is gleich,
wenn tschorganz wert.

Jo ban Ausholtn san mir die Bescht'n
und ban Hamgian sicho die Lescht'n.

Außerdem gian mo nachna la zin Wohllokal
mit Villgrota san nämlich international.

In olle Fraktionen und Vereinen san mir votret'n
sogor in do Kirche - gonz vourn ban Bet'n.

Ob ba do Musik, Feierwehr odo Schitz'n
irgendwo ba do Orbat mochts ins recht zi schwitz'n.

Ba do Londjugnd odo im Chour zi sing,
ban Pforrkirchenrot odo ban Marathon zu spring.

Ba die Beirinnen, Gemeinderot und Familiebverbond
hon mit bewegt schon ollohond.

Ibra san mir mit Fleiß und Eifo zur Stelle
mit ins Villgrota kon man olm rechn, af olle Fälle.

Sou - und iz her i au mit mein Gequatsche
sicht hast'n nou: "Na isch des a Ratsche."

Und enk will i a nimma länga plog'n
vielleicht will a ondos a nou ebas sog'n.

Nou ebas gonz kurz in eigeno Soche:

Bol die Ida und i va Haus zi Haus san gong
hot des ins olle herzlich auginomm;

ibra san mit willkommen gewes'n
und oftamo san mir a wen länga g'sessn.
hon ins wohl und geborg'n gefühlt, wi dohame-
"Vogelts Gott" enk ollen - dohame isch dohame.

Und mit`n Kerznspruch moch i iz Schuss:
Danke lieber Gott für unsere schöne Heimat.