Diese Seite drucken
So17.Feb

Langlauf - Vereinsmeisterschaft 2013

Wichtige Hinweise vor dem Start von SL Alfred Schett Wichtige Hinweise vor dem Start von SL Alfred Schett Fotos: Karl Schett

Langlauf-Vereinsmeisterschaft auf neuer Loipe

Irmgard Huber und Peter Valtiner bestätigten ihre Vorrangstellung.

Auf bestens präparierter Langlaufspur und bei idealem Winterwetter hielt die Langlaufsektion am 17. Feber vormittags ihre Vereinsmeisterschaft ab, diesmal ohne die TSU Raika Heinfels.

Nach Absage im Vorjahr wegen milder Temperaturen wurde sie heuer erstmals südlich der Bundesstraße auf der "Beleuchtungsrunde" durchgeführt, die sich durch Abfahrt, ebene Strecke und Aufstieg als selektiv erwies.

Leider entschlossen sich nur 16 Sportler (6 weibl., 10 männl.), ausnahmslos im Skatingstil, zur Teilnahme.

Beim ersten Start gingen alle Kinder, Schüler und Damen, insgesamt acht, gleichzeitig auf die Einrundenstrecke, und sofort zeigte sich die überlegenheit von Vereinsmeisterin Irmgard Huber, die klar als Erste durchs Ziel stürmte. Ihr am nächsten kam der Jugendläufer Stefan Schett und die zweitschnellste Dame Margit Valtiner.

über die Doppelrunde wagten sich acht Männer, von denen Peter Valtiner mit über einer halben Minute Vorsprung gegenüber Gabriel Wurzer als Schnellster im Ziel einlangte. Bei der Siegerehrung im Gasthof Lenzer dankte SL Alfred Schett, der die Organisation tadellos meisterte, der Raika Sillian/Strassen und Sport Sunny als Sponsoren und Elektro Aichner für die Lautsprecheranlage, ebenso Herbert Mair und Peter Kollreider für die Zeitnehmung und Gottfried Weitlaner für die Loipenpräparierung. An die Aktiven verteilte er Lebensmittel- und Sachpreise. KS

Alle Teilnehmer der Siegerehrung

langlauf vereinsmeisterschaften 02