Diese Seite drucken
Sa19.Jun

19. Sport Sunny-TIWAG-Stauseelauf

Beide Tagessiege gingen nach Südtirol

157 Teilnehmer von 27 Vereinen bzw. Orten stellten sich am 19. Juni dem 3. Bewerb des Raiffeisen Läufercups 2010, dazu noch 34 Hobbyläufer. Die 32 Läufer des ASV Oberwielenbach feierten 8 Klassensiege, 4mal war die LG Hochpustertal erfolgreich.

Die Ausgangssituation vor dem Start des Laufes um den Tassenbacher Speicher konnte nicht spannender sein: Den 87 Läufern der 16 Osttiroler Vereine standen die 66 Sportler von acht Südtiroler und vier Teilnehmer von drei Kärntner Sportverbänden gegenüber und das bei regnerischem Wetter, ideal zum Laufen, weniger angenehm für die zahlreichen Zuschauer.

Sophia Waldauf und Gregor Bachmann siegten auf der Kurzstrecke

Schon bei den 22 jüngsten Läufern gab es einen ersten Leistungsvergleich, denn mit den drei Klassensiegern Rebecca Hofmann, Clemens Niederwolfsgruber und Gregor Bachmann gingen die Südtiroler gegenüber der einzigen Osttiroler Klassensiegerin Sophia Waldauf klar in Führung.

Daniela Nocker und Markus Schett liefen die schnellste Einrundenstrecke

Einen packenden Wettkampf lieferten sich die 67 Läufer der sechs teilnehmerstarken Klassen auf der Einrundenstrecke. Für den RC Figaro Lienz erreichte Lea Pranger den einzigen ersten Platz, während Markus Schett die zweite Bestmarke für die Laufgemeinschaft Hochpustertal verbuchte. Mit voller Wucht zeigten allerdings Daniel Mayr, Daniela Nocker, Julian Mayr und Maria Niederwolfsgruber als Klassensieger für den ASV Oberwielenbach auf.

Elisabeth Trenker und Lukas Elzenbaumer als Sieger der Doppelrunde

stauseelauf 02

Weniger stark besetzt waren die neun Laufgruppen mit insgesamt 32 Teilnehmern auf der Zweirundenstrecke. Dort stellte Tagessiegerin Elisabeth Trenker die Bestzeit von12.50,7 Min. auf und unterbot somit auch ihren stärksten männlichen Konkurrenten Lukas Elzenbaumer um 12 Sekunden. Wieder eine starke Laufleistung sah man bei der WU18-Klassenbesten Theresa Moser, die der W30-Siegerin Andrea Oberbichler immerhin 15 Sekunden abnahm. Besonders erwähnenswert ist auch der Sportgeist der beiden ältesten Teilnehmer Anton Falkner von der Sportunion Raika Lienz - er gewann die M70-Klasse - und Franz Hosp vom LC Bozen, der trotz seiner 78 Jahre und seiner Operationsfolgen eine tadellose Laufzeit markierte.

Tagessieger Daniel Hackhofer gewann die Vierrundenstrecke

Für die letzten fünf Klassen und ihre 36 Akteure schien vorerst alles offen, obwohl Vorjahressieger Martin Schneider von Oberwielenbach am Start war. Doch bereits nach der ersten Runde hatten sich Günter Mair vom ASC Rasen und Daniel Hackhofer vom Athletik Club Toblach merklich abgesetzt. Das taktisch klügere Rennen lief aber Hackhofer, der lange Zeit im Windschatten Mairs blieb und erst in den letzten 100 Metern davonzog und einen denkbar knappen Sieg feierte, während sich Mair mit dem M30-Klassensieg tröstete. Die drittbeste Zeit wurde für Hans Funder von Greifenburg gestoppt, der somit den einzigen Kärnter Klassensieg sicherstellte.

Hobbylauf entpuppte sich als Hit

Für die ganz jungen Teilnehmer war die Kurzstrecke vorgesehen, alle übrigen schafften in ihrem persönlichen Tempo eine Runde. Als überraschung erhielt jeder beim Zieleinlauf eine Erinnerungsmedaille aus Holz und einen Lebensmittelpreis. Bei der folgenden Siegerehrung der Laufklassen im bereitgestellten Zelt anerkannten Unionsobmann Hanspeter Webhofer und Ehrenschützer Vize-Bgm. Ing. Karl Mair das zahlreiche Mittun der Aktiven wie auch die lobenswerte Organisation von Sektionsleiter Josef Schett, der selber am Lauf teilnahm, seiner Stellvertreterin Marcella Wilhelmer und der vielen Helfer nebst den großzügigen Preisspendern. Dr. Adalbert Jordan, Laufkommentator mit Hirn, Herz und Humor, führte schließlich die Verteilung der vielen Trophäen und Lebensmittelpreise gemeinsam mit Ehrenschützer und Sektionsverantwortlichen durch. Jeder Teilnehmer der Laufklassen konnte bereits nach seinem Lauf mit etwas Glück einen Tombolapreis gewinnen. KS

Ergebnisse:

Kurzstrecke (ca. 1 km):

WU 8: 1. Rebecca Hoffmann, ASV Athletic Club 2000 Toblach, 4.04,4; 2. Leonie Hauser, 4.06,1; 3. Marit Franz, beide RC Figaro Lienz, 4.32,6.
MU 8: 1. Clemens Niederwolfsgruber, ASV Oberwielenbach, 3.46,3; 2. Christian Glanzer, RC Figaro Lienz, 3.59,5; 3. Patrick Obexer, ASV Oberwielenbach, 4.13,0.
WU 10: 1. Sophia Waldauf, LG Hochpustertal, 3.22,5; 2. Diana Theurl, Union Raika Compedal, 3.30,1; 3. Johanna Niedrist, SU Raika Lienz, 3.49,5.
MU 10: 1. Gregor Bachmann, ASV Issing, 3.09,3; 2. Martin Oberlojer, SU Osttirol Triathlon, 3.10,8; 3. Daniel Oberegger, ASC Rasen, 3.17,2.

Eine Runde (ca. 1,8 km):

WU 12: 1. Lea Pranger, RC Figaro Lienz, 7.07,1; 2. Ruth Hölzl, Lienz, 7.11,3; 3. Franziska Mayr, ASV Oberwielenbach, 7.20,4.
MU 12: 1. Daniel Mayr, ASV Oberwielenbach, 6.45,3; 2. Joshua Crepac, ASV Issing, 6.50,3; 3. Michael Niedrist, SU Raika Lienz, 6.57,0.
WU 14: 1. Daniela Nocker, 6.49,7; 2. Lisa Niederlechner, beide ASV Oberwielenbach, 7.18,5; 3. Daniela Schneider, SU Raika Obertilliach, 7.24,2.
MU 14: 1. Julian Mayr, ASV Oberwielenbach, 6.35,4; 2. Manuel Theurl, LG Hochpustertal, 6.41,2; 3. Fabian Sieder, ASV Athletic Club 2000 Toblach, 6.50,0.
WU 16: 1. Maria Niederwolfsgruber, ASV Oberwielenbach, 7.44,4; 2. Melanie Schett, LG Hochpustertal, 8.04,7; 3. Rebecca Theurl, Union Raika Compedal, 8.20,0.
MU 16: 1. Markus Schett, LG Hochpustertal, 6.04,8; 2. Lukas Kahn, ASV Athletic Club 2000 Toblach, 6.07,7; 3. Moritz Stifter, ASV Issing, 6.20,5.

Zwei Runden (ca. 3,6 km):

MU 18: 1. Lukas Elzenbaumer, ASV Oberwielenbach, 13.02,4; 2. Dominic Kraler, SU Raika Kartitsch, 13.16,3; 3. Simon Bucher, SU Raika Obertilliach, 14.20,3.
WU 18: 1. Theresa Moser, LG Hochpustertal, 13.25,6; 2. Alena Schuss, SV Dobernik Tristach, 14.20,9; 3. Karin Mascher, LG Hochpustertal, 15.11,6.
WU 20: 1. Karin Elzenbaumer, ASV Oberwielenbach, 15.13,2.
W: 1. und Tagessiegerin, Elisabeth Trenker, ASV Athletic Club 2000 Toblach, 12.50,7; 2. Margit Lamp, Südtiroler Laufverein-Sparkasse, 15.11,2; 3. Sabrina Prislan, Union Raika Leisach, 17.53,5.
W 30: 1. Andrea Oberbichler, Sportunion Raika Lienz, 13.40,8; 2. Irmgard Huber, SU Raika Strassen, 14.30,5; 3. Renate Ganner, SU Raika Obertilliach, 14.56,8.
W 40: 1. Veronika Leitner, LG Hochpustertal, 15.17,7; 2. Elisabeth Bürgel, SU Raika Lienz, 15.26,5; 3. Kaisa Aichner, Südtiroler Laufverein-Sparkasse, 16.15,8.
W 50: 1. Josefine Palma, Südtiroler Laufverein-Sparkasse, 16.14,1.
M 60: 1. Alois Burger, ASV Niederdorf, 13.37,8; 2. Gottfried Schiestl, ASKö Villach, 13.49,5; 3. Bruno Foraboschi, SSV Bruneck und Alfred Schett, SU Raika Strassen, 14.54,8.
M 70: 1. Anton Falkner, SU Raika Lienz, 19.28,8; 2. Franz Hosp, LC Bozen, 20.39,6.

Vier Runden (ca. 7,2 km):

M: 1. und Tagessieger, Daniel Hackhofer, ASV Athletic Club 2000 Toblach, 23.09,9; 2. Michael Nocker, ASC Rasen, 24.45,8; 3. Mario Ortner, TSU Villgraten, 26.05,2.
MU 20: 1. Michael Nocker, ASV Oberwielenbach, 26.25,2.
M 30: 1. Günther Mair, ASC Rasen, 23.11,1; 2. Hermann Oberbichler, SU Raika Lienz, 24.26,7; 3. Thomas Bestebner, Irschen, 24.30,8.
M 40: 1. Hans Funder, Greifenburg, 23.59,7; 2. Martin Schneider, 24.44,3; 3. Hans Nocker, beide ASV Oberwielenbach, 25.56,0.
M 50: 1. Alois Untersteiner, ASV Niederdorf, 25.54,0; 2. Anton Hofer, SSV Bruneck, 25.56,8; 3. Reinhard Steinbauer, Lauftreff Dölsach, 27.32,9.

Alle Kinder (hier WU12-Klasse) erhielten einen Preis.

stauseelauf 03

Die Einrundenläufer der W/MU14-Klassen in vollem Lauf.

stauseelauf 04