Diese Seite drucken
Fr18.Jun

Landessieger und Vize-Bundessieger

"Osttirol ist eine Hochburg der Tischler", freut sich Friedrich Wieser, Bezirksinnungsmeister der Tischler.

Beim heurigen Bundeslehrlingswettbewerb in Pamhagen (Burgenland) ergatterten immerhin zwei Osttiroler Tischler einen Stockerlplatz.

Der 19-jährige Christoph Holzer aus Ainet holte sich im zweiten Lehrjahr den Sieg! Kollege Michael Wieser (21, aus Strassen) landete im ersten Lehrjahr auf Platz zwei. "Eine beachtliche Leistung. Gibt es doch in Österreich knapp 3.700 Tischlerlehrlinge. Zudem haben wir in Osttirol im Vergleich zu anderen Gebieten nur ein kleines Kontingent an Tischlerlehrlingen", betont Wieser.

Schachtisch

Gemeinsam mit dem Nordtiroler Kollegen Gerold Riedl (drittes Lehrjahr, Schuler GesmbH in Steinach am Brenner), der beim Bundeslehrlingswettbewerb auf dem neunten Platz landete, fertigten sie einen Schachtisch. Jeder hatte natürlich innerhalb von ein paar Stunden sein eigenes Teil herzustellen", erzählt Holzer, der im Lehrbetrieb Martin Gollner in St. Johann i. W. sein Handwerk gerade erlernt.

Motivation für andere

Der Zweitplatzierte Wieser ist in der Tischlerei seines Bruders Friedrich Wieser in Strassen in Ausbildung. "Auf solch einen Bruder kann man nur stolz sein!", freut sich der Lehrherr.

Beim Landesbewerb qualifizierte sich Michael Wieser als Landessieger für den Bundesbewerb.