Diese Seite drucken
Sa25.Jul

Jungmusikanten erhielten ihr Leistungsabzeichen

Jungmusikanten erhielten ihr Leistungsabzeichen Foto: Karl Schett

Beim Konzert der Bundesmusikkapelle Strassen am Vorabend des Jakobi-Patroziniums, 25. Juli, erhielten sieben Jungmusikanten ihr Leistungsabzeichen mit Urkunde:

v.l.:Jonathan Aichner (Bronze,Posaune),Michael Weiler (Bronze,Trompete), Katharina Weiler (Bronze,Querflöte), Sarah Bergmann (Silber,Querflöte), Ida Pichler (Bronze, Querflöte), Andrea Bodner (Bronze, Querflöte) und Markus Male (Bronze,Posaune).
Vize-Bgm. Ing. Karl Mair, Obmann Anton Schett, Jugendrefentin Manuela Bodner und Kapellmeister OSR Franz Wieser gratulierten.

Obmann Anton Schett führt Ehrung durch

Seine Begrüßung und Ansprache

Liebe Strassenerinnen und Strassener, werte Musikfreunde, Musikkollegen und Jungmusiker!

Begrüßen darf ich unseren Vize-Bürgermeister Mair Karl, sowie alle, die immer wieder zu unseren Konzerten kommen.
Bürgermeister Wieser Friedrich lässt sich entschuldigen.

Vorerst möchte ich allen, die den Namen Jakob haben, alles Gute zum Namenstag wünschen.

Jakobikonzert ist wohl schon Tradition hier in Strassen und deshalb darf und dürfen wir solche Traditionen nicht abkommen lassen, sondern feiern und leben wir solche Gegebenheiten - freuen wir uns schon jetzt auf die morgige Jakobiprozession auf unserem schönen Jakobihügel.

Besonders freue ich mich, 7 Jungmusikern eine Auszeichnung überreichen zu dürfen.

Bergmann Sara, Aichner Jonathan, Bodner Andrea, Male Markus, Pichler Ida, Weiler Katharina und Weiler Michael haben das Leistungsabzeichen erfolgreich absolviert. 5 Jungmusiker wurden von unseren Ausbildnern ausgebildet und 2 besuchten die Musikschule in Sillian.

So darf ich vorerst einmal den Ausbildern, den Lehrmeistern, ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön sagen. Es bedarf wohl beiderseits sehr viel Mühe und Fleiß, bis es immer wieder so weit ist.
Wieser Doris bildete die Querflöten aus. Ihr gebührt für den großen Einsatz und die gute Ausbildung ein ganz großer Dank. Die Posaunen wurden von unserem Kapellmeister Franz Wieser selbst unterrichtet.
Ich darf euch im Namen der Musikkapelle, ganz ein großes Lob, sowie ein herzliches Dankeschön für all die geleistete Arbeit und Mühe sagen. Schätzen wir die geleistete Arbeit, die zum Wohle der Jugend und unserer Gesellschaft geleistet wurde und wird. So wollen wir die jungen Musikanten motivieren, aneifern und ihnen die Freude an der Musik zu wecken.

6 Jungmusiker haben das Leistungsabzeichen in Bronze und eine in Silber abgelegt. Wir können, müssen und sind stolz auf euch, ihr habt euch ausgezeichnet mit eurem Können, mit eurem Fleiß, viel Freizeit geopfert, die aber nicht sinnlos war, die lehrreich und zu einem Erfolg geführt hat. Mit eurem Können, mit eurer Musik könnt ihr viele begeistern, Freunde gewinnen, Gesellschaft pflegen und viel daraus für euer Leben machen.

Die Katharina und der Michael sind seit 1. Juli 2009 bei unserer Musikkapelle dabei und werden bei der Almmesse am 23.August ihren ersten Auftritt haben. So wünsche ich euch allen viel Freude mit der Musik. Bitte nehmt die Sache ernst, kommt zu den angesetzten Proben, seid pünktlich und gewissenhaft, passt auf die schönen Instrumente immer gut auf, nur so macht es für alle eine Freude und eine Harmonie.

Danken darf ich auch bei dieser Gelegenheit den Eltern der Jungmusikerinnen und Jungmusiker, denn ohne den elterlichen Schub wäre es manchmal halt nicht so gut gegangen. Danke!

Die Verleihung der Abzeichen und Urkunden wird nun mit mir der Vizebürgermeister sowie die Jugendreferentin vornehmen.

Weiters darf ich noch jenen Musikern danken, die 15 Jahre hindurch schon bei der Musikkapelle aktiv tätig sind. Dies sind:Bodner Harald, Bodner Christian, Wieser Lukas und Wieser Philipp. Danke für die große Treue und für euren Einsatz, bitte macht so weiter.

Etwas muss ich schon heute verraten, der Norbert Valtiner und der Alois Weitlaner bekommen nächsten Sonntag die 25 jährige Auszeichnung, wofür ich euch schon jetzt gratulieren darf. So bitte ich nun für diese Personen , einen staken Applaus als Dank zu geben.

Danke!