Termine

Apr
20

20.04.2020

Mai
18

18.05.2020

Jun
11

11.06.2020 20:00 - 22:00

Jun
15

15.06.2020

Zum Terminkalender

Ansicht Strassen Messensee

Geschichte des Ortes:

Die Sage berichtet, dass zur Römerzeit die Steigung der Talsohle vor Strassen (Heisinger Höhe) noch nicht vorhanden war und man daher ungehindert von Sillian bis in die Gegend des heutigen Abfaltersbach sehen konnte. In dieser ehemaligen Ebene habe es die große und reiche römische Siedlung mit dem Namen "Messa" gegeben. Ein an der Bundesstraße gefundener römischer Meilenstein sowie der Name "Römerstollen" deuten daruaf hin. Weiters berichtet die Sage vom Untergang von Messa durch eine furchtbare Katastrophe (vielleicht im 12. Jhdt.). Im Hintenburgertal habe ein großer See - der Messensee - nach einem besonders schneereichen Winter und nach plötzlich einsetzendem Tauwetter die Abdämmung durchbrochen und mit gewaltigen Schottermassen Messa verschüttet und zerstört. Der mächtige Schuttkegel der Heisinger Höhe sei auf diese Weise entstanden.

Als Folge des Ausbruches wäre es zur Bildung eines Stausees ab Hof gegen Tassenbach gekommen. Der See soll sehr fischreich gewesen sein. 1305 wird eine jährliche Stellung von 2.000 Fischen urkundlich erwähnt (Otto Stolz). Ab ca. 1400 wird vom See nichts mehr gemeldet. Das Wasser konnte abfließen, der See trocknete langsam aus. Geologische Bodenproben, den Name "Möser-Wiesen" gegen Tassenbach und ein Blick vom Dorfberg herab bestätigen deutlich die erfolgte Vermurung ind im Tal die Mulde des Stausees. Jedenfalls war nach Messa der Name Messensee der Dorfname schlechthin. In der ältesten Urkunde im hiesigen Archiv vom 6. Feber 1453 steht "Kapelle zum hl. Jakobus in Messensee".
Der Großteil dieses Berichtes ist bis heute historisch nicht belegbar.

Die Gemeinde Strassen ist eine große Streusiedlung, die teils im Talboden, teils in sonnseitiger Hanglage liegt. Sie besteht nur aus wenigen Einzhelhöfen, aber aus 9 Weilern (Fraktionen): Strassen, Messensee, Fronstadel, Hintenburg, Bichl, Heising, Bach, Hof, Tassenbach.
Die Namen der Fraktionen deuten entweder auf ihre Lag hin oder verraten Vergangenes.
Beispiel:

  • Strassen - an der Straße
  • Bach - an der Drau,
  • Bichl - auf einer Anhöhe,
  • Hintenburg - hinter der Burg.

Die Überlieferung berichtet von einer alten Burg am Jakobihügel, doch fehlen bis jetzt entsprechende Funde;

Fronstadel

"Herrenstadel"; hier lebten wohl die Untergebenen des Burgherren.

Angesprochene Berglage haben nur wenige Höfe: Bannholz, Fronholz, Egger und die Höfe in der Fraktion Fronstadel. Die höchstgelegenen Höfe sind Gatterer und Planitzer in 1.450 m Meereshöhe. Beide gehören kirchlich zur Pfarre Tessenberg.

Den Kern der Gemeinde bilden die an der Bundesstraße gelegenen Fraktionen Strassen und Messensee. Hier befinden sich die Volksschule, das Gemeindeamt, die Dreifaltigkeitskirche und das Widum. Die Fraktion Tassenbach hat eine Bahnhaltestelle, da hier die Straße nach Kartitsch und weiter in das Lesachtal abzweigt.

Unter den ca. 170 bewohnten Häusern der Gemeinde befinden sich einige Erbhöfe. In den allermeisten Fällen sind Wohn- und Futterhaus zusammengebaut, und zwar so, dass das Futterhaus nordseitig liegt.

In den im Talboden gelegenen Fraktionen hat in den letzten Jahren eine rege Bautätigkeit eingesetzt. Es entstanden viele neue Einfamilienhäuser.

Gerichtsbezirk:

Bezirksgericht A-9900 Lienz
Tel.: +43 4852 65005
Fax: +43 4852 65005-503

Polizeiinspektion Sillian:

Tel.: +43 59 133 7238 Fax: +43 59 133 7238 -109

Tourismusverband Hochpustertal:

9920 Sillian
Tel.: +43 50 21 23 00 Fax: +43 50 21 23 00 -15

Zum Seitenanfang